Altstadt Köpenick

Altstadt Köpenick – einer der ältesten Orte in Berlin

Die Altstadt Köpenick befindet sich im südöstlichen Teil der deutschen Hauptstadt und gehört zum Bezirk Treptow-Köpenick. Sie liegt an der Spree in einer wunderschönen Umgebung voller Wälder und Seen.

Ihre erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1210. Somit handelt es sich um einen der ältesten Orte Berlins. Schon im Mittelalter wurde der Altstadt das Stadtrecht übertragen. Das Zentrum befindet sich in einem sehr gut erhaltenen Zustand. Einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangte die Ortschaft 1906, als ein ostpreußischer Schuhmacher als Hauptmann verkleidet die Stadtkasse aus dem Rathaus plünderte.

 
Nicht nur die Geschichte des Hauptmanns von Köpenick macht die Altstadt zu einem der Highlights von Berlin. Wenn du dir etwas Zeit nimmst, um die Sehenswürdigkeiten zu erkunden, darfst du dich auf kurzweilige Stunden in der deutschen Hauptstadt freuen.

Lasse die mittelalterliche Architektur in der Altstadt auf dich wirken. Ganz besonders sehenswert sind die Fachwerkhäuser und das Rathaus, das im Stil der märkischen Backsteingotik errichtet wurde. Das Schloss mit dem Barockgarten ist schon wegen seiner herrlichen Lage auf einer Insel ein traumhafter Anblick. Der 65 Meter hohe Turm ist das Markenzeichen der St. Laurentiuskirche aus dem 19. Jahrhundert, welche in der Nähe des Rathauses steht und zu den wichtigsten Bauwerken in der Straße Alt-Köpenick gehört. Das Heimatmuseum befindet sich in einem Fachwerkhaus von 1665 und vermittelt interessierten Besuchern die wichtigsten Informationen zur Geschichte von Köpenick.

 

 

Altstadt Köpenick 1

Slide Altstadt Köpenick 3

Noch mehr Berlin für dich! Weitere Orte in der Nähe.