Bundeskanzleramt

Das Bundeskanzleramt – das größte Regierungshauptquartier der Welt.

 

Mit Blick auf die Spree steht in der Nähe des Spreebogens, das Gebäudeensemble, zu dem auch das Bundeskanzleramt gehört. Hier hat die Bundeskanzlerin ihr Büro.

Spangenförmig und im Einklang zueinander liegen hier das Bundeskanzleramt, das Paul-Löbe-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus mit der Parlamentsbibliothek im Bezirk Tiergarten, am Spreeufer gelegen. Durch seine Form wird die Gebäudestruktur nicht nur von den Berlinern als „Das Band des Bundes“ bezeichnet. Dabei wurde der Geniestreich gefeierte Architektenplan von Axel Schultes und Charlotte Frank als einzigartige Neugliederung empfunden und umgesetzt. Dieses Viertel wurde im Krieg fast komplett zerstört. Nur die Schweizer Botschaft blieb erhalten, fast so, als wäre diese ein Mahnmal, dass sich die Schweiz bis heute nicht in die europäische Politik einmischt.

Die wunderbare, sehr anschaubare Architektur des Kanzleramtes, erstreckt sich auf 36 Meter Höhe. Hier sind neben dem Büro der Kanzlerin, oder auch des Kanzlers, die dazugehörigen Staatsminister untergebracht. Sämtliche Büroräume sind nicht nur vollständig verglast, sondern auch zum Lichthof ausgerichtet. Zudem liegen hier der Kabinettsaal und alle entscheidenden Konferenzräume. Während die Wände im nördlichen und südlichen Teil des Gebäudes über je einen großen Wandbogen in der sonst so kahlen Wand verfügen, erstreckt sich der Übergang am östlich gelegenen Haupteingang und im Westen zu einer Glasfläche. Dadurch wird dem Gebäude eine transparente Leichtigkeit verliehen.

Bundeskanzleramt 1