Gendarmenmarkt

Der schönste Platz Berlins und seine Highlights

 

Der Gendarmenmarkt befindet sich in der historischen Mitte der deutschen Hauptstadt Berlin und wird oftmals als schönster Platz der Metropole bezeichnet. Das Schauspielhaus ist das zentrale Gebäude auf dem Platz.

Angelegt wurde der Gendarmenmarkt ab dem späten 17. Jahrhundert nach einem Entwurf von Johann Arnold Mering. Sein auffälligstes Merkmal sind die beiden identischen Kuppeltürme neben den Kirchen, die in den Jahren 1780 bis 1785 erbaut wurden. Sie wurden in Anlehnung an das Old Royal Naval College im britischen Greenwich errichtet, welches in seiner Heimat zu den wichtigsten Bauwerken des Barock gehört. 1950 wurde der Gendarmenmarkt, der im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde, in Platz der Akademie umbenannt. 1991 erfolgte die Rückkehr zur alten Bezeichnung.

Falls du dir während eines Aufenthaltes in Berlin den Gendarmenmarkt anschauen willst, erwartet dich eine breite Auswahl an Geschäften, Restaurants und Unterkunftsmöglichkeiten. Als Naturliebhaber kommt man ebenfalls auf seine Kosten. Schließlich befinden sich dort mehrere außergewöhnliche Bäume, die zum Teil als Naturdenkmal unter Schutz stehen. Das 5-Sterne-Hotel The Regent Berlin ist ein architektonisches Prunkstück. Als klassischer Vertreter der kritischen Rekonstruktion wurde es gemäß der Vorstellung des Architekten Josef Paul Kleihues gebaut. 

 

Gendarmenmarkt 1